Berlin-Ost + Berlin-West

20 Jahre nach dem Mauerfall: Vereint im Wohnen

Nach dem Fall der Berliner Mauer wurde die Stadt eine Art Symbol der Wiedervereinigung von zwei Parallelwelten, die fast 30 Jahre in unmittelbarer Nähe und nur getrennt von einer Mauer existierten. War die Wiedervereinigung eigentlich eine Erfolgsgeschichte und wie deutet man die unterschiedlichen Interpretationen am besten? Der Wohnungsbau in Berlin […]

Berliner Mauer mit Berlin Motiv

Vergangenheitsbewältigung in Ost und West

Der Begriff Vergangenheitsbewältigung wird meist dann verwendet, wenn Menschen sich mit dem Nationalsozialismus und den Merkmalen befassen. Zu den Merkmalen gehören im besonderen Maße der Holocaust, der Völkermord, die Gewaltherrschaft, die Kriegsschuld, der Rassismus, das Verbrechen an der Menschlichkeit und das Mitläufertum. Die Verwendung des Begriffs Vergangenheitsbewältigung Die Aufarbeitung des […]

Alte Hände von Familienangehörigen, die sich erstmal seit dem Mauerfall wiedersehen

Familienzusammenführungen nach 1989

Der Fall der Mauer 1989 war einer der freudigsten Momente. Die Menschenmenge jubelte, endlich konnte die Grenze überquert werden. Es durfte selbst bestimmt werden, wo man leben wollte. Doch die Freude zog auch Trauer mit sich. Viele Familien haben Familienmitglieder aus den Augen verloren, wussten jahrelang nicht wo sie sind, wussten […]

Besetztes Haus in Berlin Kreuzberg

Leben in Westberlin – Leben auf der Insel

Nach der Blockade und dem Mauerbau entwickelten die Bewohnern von West-Berlin eine Art Inselmentalität. Sie fühlten sich wie auf einer isolierten Insel westlicher Lebensart im roten Meer des Kommunismus. „Ein Insulaner verliert die Ruhe nicht” hieß es in einem populären Lied und die meisten Leute sahen sich als Bollwerk gegen […]